Montag, 24. Juli 2017

Der Wahnsinn den man Liebe nennt

Bildergebnis für der wahnsinn den man liebe nenntVon Clara Römer

Erschienen im Diana Verlag

9,99 Euro

319 Seiten

Inhalt

Der Roman handelt von der Lebenssituation von Susa Bergmann. Sie ist seit Jahren verheiratet und ahnt nichts von einer ganz großen Lüge. Die Wahrheit stellt ihr Leben auf den Kopf. Und dies alles erfährt sie nur durch einen Zufall, denn ihr Mann bestellt einen Kühlschrank, der aber zu einer anderen Adresse geliefert werden soll. Zuerst sieht es nach einem Irrtum aus, doch dort wohnt eine junge Frau mit einer Tochter, die ihrem Ehemann sehr ähnlich sieht. Susas Welt bricht zusammen. Schafft sie es ihr Leben wieder auf die Reihe zu bekommen?

Meinung

 Dieser Roman zeigt sehr gut, dass man es schaffen kann, ein kaputtes Leben wieder aufzubauen. Er zeigt auch gut, dass es dauert wieder glücklich zu werden. Als am Anfang schon alles aufgelöst wurde, habe ich mich gefragt worum es noch in dem Buch gehen soll, denn es wurde ja schon aufgelöst. Doch der Roman wurde gut gefüllt und es wurde auch nicht langweilig. Man kann sich gut in die Hauptfigur hinein versetzen und die Gefühle werden gut dargestellt. Es ist eine besondere Geschichte, die ich so ähnlich noch nicht gelesen habe.

Fazit: Es ist ein gelungenes Buch, dass eine besondere Geschichte hat. Ich kann es allen Leseratten weiter empfehlen!

5 von 5 Sternen


Donnerstag, 2. Februar 2017

Dirty Secrets

Von J. Kenner

Erschienen im Diana Verlag

9,99 Euro

380 Seiten

Inhalt

Der Roman handelt von zwei Hauptcharakteren. Er beschäftigt sich mit einem heißen Playboy namens Dallas Sykes und einer, in der Öffentlichkeit, eher in den Hintergrund gedrängten Frau namens Jane. Sie sind verbunden durch ein Geheimnis, Probleme und ihre sehr dunkle Vergangenheit ,weswegen sie sich dazu entscheiden, dass ihre Wege sich nicht mehr kreuzen sollen. Doch das Verlangen ist zu groß. Die Anziehungskraft zwischen ihnen siegt und sie sehnen sich beide nacheinander, aber sie wissen auch, dass sie getrennte Wege gehen müssen. Doch nach der Begegnung kommt eine Achterbahnfahrt auf sie zu.


Meinung

Dieser Roman wird aus zwei Perspektiven erzählt. An einigen Stellen habe ich der Geschichte nicht gut folgen können und es gab auch Stellen an denen es zu sehr in die Länge gezogen wurde. Dieses Buch konnte mich leider nicht fesseln, denn die Geschichte wurde mir an manchen Stellen zu langweilig und sie hat im allgemeinen nicht den Wow- Effekt erzielt. Der Roman war ganz okay, man muss dieses Buch aber nicht unbedingt gelesen haben. Ich konnte mich nicht immer gut in die Figuren einfühlen und wurde auch nicht mitgerissen. Trotzdem war die Geschichte teilweise mal etwas anderes.

Fazit: Der Roman ist okay, man kann ihn lesen, verpasst aber nichts wenn man es nicht tut.

2 von 5 Punkten

Dienstag, 23. August 2016

Das Sternenboot

Von Stefanie Gerstenberger

Erschienen im Diana Verlag

19,99 Euro

509 Seiten

Inhalt

Nicola und Stella werden am gleichen Tag, am 1 April 1947, in zwei komplett verschiedenen Familien geboren. Sie  könnten nicht unterschiedlicher sein denn Stella wird von ihrer Mutter keines Blickes gewürdigt, aber Nicolas Eltern freuen sich so sehr. Die zwei werden immer älter und ihr weg kreuzt sich immer wieder. Der Roman handelt von dem Leben der beiden aber auch von den Momenten die sie immer wieder zusammenbringen. Stellas Schicksal lässt das arme Mädchen zu einer zweiten Aschenputtel werden und auch Nicolas Schicksal oder eher gesagt das Schicksal der Familie verändert sein ganzes Leben was eigentlich so schön werden sollte. Eine Geschichte die zeigt, dass auch aus dem schlimmsten Leben etwas schönes werden kann.


Meinung

Als ich anfang dieses Buch zu lesen dachte ich zuerst: Oh nein! Warum wollte ich das lesen? Denn der Anfang hat mich ziemlich abgeschreckt weil ich eigentlich Bücher in diesem Stil und gespielt in dieser Zeit nicht lese. Also habe ich das Buch erstmal Monate lang liegen lassen und kam auch nie dazu es weiter zu lesen. Doch jetzt bereue ich, dass ich es so lange liegen gelassen habe. Als ich weiter gelesen habe hat mich dieses Buch sofort in den Bann gezogen. Es wird aus zwei Perspektiven erzählt. Ich finde die Geschichte von Stella interessanter als die von Nicola aber sie ergänzen sich perfekt. Man wird sofort mitgerissen und es wird alles sehr gut beschrieben, sodass man sich gut in die Rollen hinein versetzten kann. Man gewöhnt sich auch schnell an den Stil und deswegen ist es dann leicht zu lesen.

Fazit: Ich finde diesen Roman sehr gut für alle die mal etwas anderes lesen wollen!

4/5 Punkten

Mittwoch, 23. März 2016

Das Versprechen von Callie&Kayden (Rezension)

Von Jessica Sorensen

Erschienen im Heyne Verlag

8,99 Euro

284 Seiten

Inhalt

Callie und Kayden sind immernoch ein Paar. Callie sieht wieder nach vorne und ist die meiste Zeit glücklich aber Kayden muss immer noch mit seinen Verletzungen kämpfen. Sein Bruder versucht wieder mit ihm Kontakt aufzunehmen. Doch das versuchte seine Mutter auch. Sobald er nur diesen Namen hört holt ihn die Vergangenheit wieder ein. Sie hoffen das sie die letzten Probleme zusammen überwinden können, denn sie haben schon so viel geschafft. Werden die beide eine normales Leben führen können?

Meinung

Ich fand dieses Buch auch sehr gut genauso wie die anderen Teile. Dennoch war ich von dem Buch nicht so überwältigt wie von Violet&Luke. Es war wie immer sehr verständlich geschrieben und die Geschichte war schön, aber sie bleibt mir nicht so im Gedächtnis. Trotzdem ist es sehr spannend und nachvollziehbar zu lesen, sodass man es sehr schnell lesen kann. Die Gefühle kommen gut rüber. In diesem Buch geht es nicht wie bei Violet&Luke sehr stark um die Beziehung, denn die Beziehung zwischen Callie&Kayden ist alles was sie haben.Trotzdem war dieses Buch für mich sehr schön und ich würde es noch mal lesen.


Fazit: Ich fand dieses Buch sehr schön und kann es empfehlen, fand Violet&Luke aber besser.

5 von 5 Sternen


Donnerstag, 25. Februar 2016

Für immer verbunden, Violet&Luke (Rezension)

Von Jessica Sorensen

Erschienen im Heyne Verlag

8,99 Euro

302 Seiten

Inhalt

Dies ist der dritte Teil von Violet&Luke. Auch hier müssen beide viele Hindernisse überqueren. Preston ist immernoch auf der Flucht und eine große Bedrohung für Violet. Luke und Violet entwickeln immer mehr Gefühle für einander. Nachdem Violet kurz vorm dem Tod steht will sie ihr Leben wieder in den Griff kriegen. Werden sie sich trauen ihre Gefühle zu gestehen? Wird Violet nach so vielen Jahren wieder das Wort Liebe verstehen? Schaffen sie es alles zu überstehen und werden sie am Ende die Chance haben ein richtiges Leben zu führen?

Meinung

Wie immer hat mich dieses Buch total überzeugt! Dieses Buch fand ich sogar noch atemberaubender als die anderen Teile. Das Ende war so wunderschön das mir sogar Tränen flossen. Ich konnte wie immer an allen Stellen mitfühlen und es wurde für mich an keiner Stelle langweilig. Die ganze Zeit passiert etwas und auch wenn es mal nur um Gespräche geht reißen sie einen mit. Dieses Buch ist voller Emotionen die sehr gut dargestellt werden! Hier einen großen Lob an die Autorin. Dieses Buch kann man sehr leicht lesen und ich kann nicht aufhören vom Ende zu schwärmen! Schöner hätte diese Geschichte nicht enden können.


Fazit: Ich bin so extrem begeistert und habe keine Worte dafür!

6 von 5 Punkten *-*

Donnerstag, 4. Februar 2016

Letzte Nacht (Rezension)

Von Catherine McKenzie

Erschienen im Heyne Verlag

12,99 Euro

415 Seiten

Inhalt

Jeff ein 39-jähriger Famlilienvater stirbt durch einen tragischen Unfall. Claire, seine Frau, hat alle Hände voll zu tun mit ihrem Leben das zusammenbricht. Sie muss ihren Sohn vor der Trauer retten, alles organisieren und dazu tauchte auch noch Tim, Jeffs Bruder und ihr Ex-Freund auf. Aber trotzdem wird sie auf Tish aufmerksam. Denn auf seiner Beerdigung taucht eine für sie unbekannte Frau auf was Claire Zweifel an der Ehe aufbringt. Hatte Ihr Mann eine Affäre? Hat die beiden mehr verbunden als die Arbeit? Wusste sie doch nicht alles über ihren Ehemann und war alles eine große Lüge?

Meinung

Eine für mich sehr neue Geschichte die aus allen drei Perspektiven erzählt wird. Die Geschichte ist sehr interessant und der Schreibstil sehr gut aber das Buch hat sich sehr in die länge gezogen. Außerdem konnte ich am Anfang schwer verstehen aus welcher Perspektive gerade erzählt wird. Aber dann kam ich rein und wurde von der Geschichte gefesselt. Es geht eher um Gedanken als um besondere Handlungen. Man kann alles was passiert gut nachvollziehen und mitfühlen. Ich finde das was im Klappentext beschrieben wird kommt erst relativ am Ende was mich sehr gewundert hat. Es geht eher um Erinnerungen und die Vorgeschichten. Ich finde das Ende ist ziemlich verletzend und kam für mich unerwartet.

Fazit: Ich finde dieses Buch trotz der kleinen Sachen die für mich nicht perfekt waren empfehlenswert!

4 von 5 Punkten

Freitag, 27. November 2015

Einander verfallen, Violet&Luke (Rezension)

Von Jessica Sorenson

Erschienen im Heyne Verlag

8,99 Euro

285 Seiten

Inhalt

Der zweite Teil von Violet&Luke. Am Ende des ersten Teiles trennten sie sich wegen einem grauenvollen Geheimnis. Aber als Violet von Lukes Problemen erfuhr war sie sofort an seiner Seite. Violet weigert sich Luke mit seinen Problemen alleine zu lassen. Sie fahren zu Lukes Onkel um sich zu retten, werden dadurch aber noch mehr in die Scheiße gezogen. Außerdem bekommt Violet gruselige Nachrichten und erfährt grauenvolle Geheimnisse über ihr Leben. Sie empfinden so viel für einander und es wird ihnen immer mehr klar, dass sie jeweils ohne den anderen nicht können.

Meinung

Ich finde dieses Buch genauso atemberaubend wie die anderen zwei Bücher von Jessica Sorenson. Es wird nie langweilig und man fühlt die ganze Zeit mit. Als der erste Teil endete musste ich mir sofort den zweiten bestellen um diese fesselnde Geschichte weiter zu lesen. Das Buch endet wieder mit einem "offenen Ende" da es im nächsten Teil wieder weiter geht. Ich kann es kaum erwarten das nächste Buch lesen zu können. Anders als bei der Geschichte von Callie&Kayden werden Violet&Luke durch ihre Vergangenheit verbunden, was ihr Leben nicht gerade einfach macht. Dadurch wird das Buch noch intensiver und es trifft einen genau ins Herz. Es ist eine so düstere Geschichte zeigt aber auch ihre schönen Seiten durch die Liebe zwischen ihnen.

Fazit: Es ist genauso gut wie die anderen Teile dieser Reihe wenn nicht sogar besser!

5 von 5 Punkten